(function(w,d,s,l,i){w[l]=w[l]||[];w[l].push({'gtm.start': new Date().getTime(),event:'gtm.js'});var f=d.getElementsByTagName(s)[0], j=d.createElement(s),dl=l!='dataLayer'?'&l='+l:'';j.async=true;j.src= 'https://www.googletagmanager.com/gtm.js?id='+i+dl;f.parentNode.insertBefore(j,f); })(window,document,'script','dataLayer','GTM-5K9LFGV');
Leer ohne Treppe

Ist das nicht ein bisschen zu viel Loch?

Ups, was ist da denn schief gelaufen? Nichtsahnend öffnet man die Tür des ehemaligen Hotelzimmers und schon steht man vor dieser grünen Kulisse und fragt sich, was ist denn hier passiert…?

treppe

Keine Sorge, es ist nicht einfach nur ein Loch in der Wand, denn wir brauchen den Platz, um das neue Metall-Holz-Treppenkonstrukt zu installieren. Da es viel zu schwer und aufwendig wäre dieses Element im Ganzen an den vorhandenen Boden zu montieren, wurde es in verschiedenen Teilen angefertigt, die vor Ort „nur noch“ zusammen gebaut werden müssen.

treppe 1

Wer sich jetzt denkt, oh die massive Stahlkonstruktion kommt mir bekannt vor, der hat verdammt Recht. Denn wer schon mal bei uns im Restaurant Wilde Ente zu Gast war, der kann sich an dieses Treppengerüst bestimmt erinnern.

Holzspanplatten zeichnen die ersten vorläufigen Treppenstufen aus, die natürlich noch in echte, massive Holzstufen getauscht werden. Aber für den Übergang reichts. 🙂

Was aber derzeit umso wichtiger ist: Wir sorgen auf jeden Fall für ganz viel Platz zum Abstand halten!

Jetzt haben Sie ein ungefähres Bild bekommen wie die Treppe aussehen wird, doch wie am Ende das riesige Loch bedeckt wird, das erfahren Sie in den nächsten Baustellenbericht-Beiträgen. Also, viel Spaß beim Weiterlesen. 🙂